1932 Der Basler Linoleum- und Teppich-händler Paul Matzinger nimmt den Handel mit Stahlrohr- und Typenmöbeln auf und eröffnet den ersten Basler Wohnbedarf-Laden.

1933 Umzug an die Aeschenvorstadt 43.

1934 Neuer Inhaber der Einzelfirma wird Siegfried Jehle.

1968 Gründung der Aktiengesellschaft Wohnbedarf AG.

1970 Umzug an die Aeschenvorstadt 48.

1973 Ulrich P. Wieser übernimmt die Leitung der Wohnbedarf AG. Sein Wirken prägt das Bild des Wohnbedarfs bis heute nachhaltig.

1988 Bruno und Ursula Maurer übernehmen den Wohnbedarf Basel. Ihr Bestreben ist, die Philosophie des Unternehmens im Sinne der Vorgänger weiterzuführen.

1995 Umzug und Erweiterung der Büromöbel- und Objektabteilung in das angrenzende Haus Aeschenvorstadt 52.

2007 Wohnbedarf Basel feiert sein 75-jähriges Bestehen mit einem grossen Fest in der Basler Markthalle und der Publikation "Alphabet zum Bedarf".

2012 Das Anfoshaus wird total saniert.

2013 Nach mehrmonatigem Provisorium am Brunngässlein Rückkehr in die neu renovierten Ausstellungsräume an der Aeschenvorstadt 48. Neu ist die Büro- und Objektabteilung im gleichen Haus integriert.